Kontakt

Kinderzahnheilkunde

Kinderzahnheilkunde

Wer von uns hat kein Kindheitstrauma vom Zahnarzt mit nach Hause getragen? Um kleinen Patienten diese negative Lebenserfahrung zu ersparen, gestalten wir den ersten Besuch und alle Folgetermine als Erlebnis. Wir möchten Kindern zeigen, dass ein Zahnarztbesuch sogar Spaß machen kann.

Unsere Kindernachmittage

Im Rahmen der extra geplanten Kindernachmittage können die Kinder in Begleitung ihrer Freunde den Praxisablauf kennenlernen. Unter pädagogisch geschulter Aufsicht finden im Wartebereich spielerische Animationen statt. Gleichzeitig bekommen alle Kinder die Möglichkeit, zahnärztliche Geräte und Behandlungsweisen aus der Sicht des Zahnarztes zu erleben.

Die Erfahrung zeigt, dass Kinder Vertrauen brauchen: Vertrauen zu den Eltern, zum Zahnarzt und zum Team. Gemeinsam haben wir damit einen Weg erarbeitet, der vielen Kindern bereits die Angst vor dem Zahnarzt und oft auch vor dem Bohrer oder Laser genommen hat. So schaffen wir eine gute Grundlage für Zahngesundheit im ganzen Leben!

Betreuung der Kindertagesstätte „Maria vom Frieden“

Auch außerhalb unserer Praxis setzen wir uns für gesunde Kinderzähne ein. Wir arbeiten mit der Katholischen Kindertagesstätte „Maria vom Frieden“ zusammen und zeigen den Kindern dort, was bakterielle Beläge und Karies sind und wie diese mit der eigenen Mundpflege zusammenhängen.

Prophylaxe und Kinderbehandlung

Bei Kindern von 3 bis 6 Jahren stehen vor allem Frühuntersuchungen im Mittelpunkt. Für Kinder und Jugendliche von 6 bis 18 erstellen wir ein bedarfsgerechtes Vorsorgeprogramm auf Basis der Individualprophylaktischen (IP-) Leistungen der Krankenkassen. Dazu gehören folgende Leistungen:

  • Zahnputzschule: kindgerechte Erklärungen zu richtigen Putztechniken, Karies und Mundhygiene
  • Fissurenversiegelung: zum Schutz der Backenzähne vor Karies
  • Fluoridierung: zur Stärkung des Zahnschmelzes

Darüber hinaus sind spezielle intensive Zahnreinigungen ein wichtiger Bestandteil der Vorsorge. Dabei werden bakterielle Zahnbeläge selbst an schwer zu erreichenden Stellen entfernt.

Ihr Kind hat Angst vor einer Spritze? Falls bei der Behandlung einmal eine Schmerzbetäubung nötig sein sollte, bieten wir auf Wunsch die Vorbehandlung mit einem Anästhesie-Gel. Der anschließende „Pieks“ der Spritze ist somit kaum zu spüren.

Mehr über Kinderzähne (Zahnpflege, Prophylaxe beim Zahnarzt, Gewöhnung an den Zahnarztbesuch u.v.m.) erfahren Sie in unserer Informationswelt.